Knochenbalance nach Sabine Herz™

Die Knochenbalance  ist eine Behandlungsform  mit neuen Ansätzen.  Sie schafft die statische Basis für ein gerades Becken und eine aufgerichtete Wirbelsäule. Ein schiefes Becken kommt häufiger vor als man denkt. Allein das Verfehlen der letzten Treppenstufe reicht aus, um das Becken zu destabilisieren. Die Folgen: Die  Muskulatur verkrampft, der Muskel- Sehnen-Apparat ist gestört. Ischiasschmerzen, Arthrose der Gelenke, Fehlstellung der Füße oder Fersensporn können die Folge sein, wenn der Beckenschiefstand nicht behoben wird. Durch Repositionieren des Femurkopfes ( Oberes Endstück des Oberschenkelknochens) und die sanfte Manipulation des Darm- und Kreuzbeines kann Folgendes erreicht werden :

Wirkung oberhalb der Hüfte:

  • der Kopf wird auf dem Atlas (erster Halswirbel) zentrisch ausbalanciert
  • Schultern und Arme werden in eine gerade Position gebracht
  • die Wirbelstellungen sind ausgerichtet
  • die Bandscheiben sind gleichmäßig belastet
  • muskuläre Dysbalancen werden vorgebeugt

Wirkung unterhalb der Hüfte:

  • Ausgleich der Achsen von Knie- und Fußgelenken
  • Gleichmäßige Belastung der Füße
  • Entlastung von Knick-, Senk- und  Spreizfüßen

Der Mensch wird ganzheitlich betrachtet.
Er steht auf einem geraden Fundament, das die Grundlage unserer Gesundheit bedeutet.

Die Knochenbalance nach Sabine Herz  ist eine eingetragene Marke beim deutschen Patent und Markenamt.

Die genannten Verfahren werden von der Schulmedizin nicht anerkannt, weil die Wirkung und Wirksamkeit wissenschaftlich nicht bewiesen sind.